Vivian Glade

Solokonzert

Ich schrieb ja vor einigen Monaten schon mal, dass wir nach Karlsruhe möchten, meine Sänger und ich. Teilnahmen an Gospelkirchentagen sind teuer und für manche meiner Sänger eigentlich kaum zu wuppen. Deshalb haben wir uns überlegt, dass wir zum Grundpreis, den jeder zahlen muss, noch Geld sammeln, um wenigstens die Buskosten zu senken.

Tolle Ideen waren da und wurden umgesetzt: Eine Sopranine machte ein WM-Tipspiel, ein kleines Mädchen hat Muffins gebacken und in der Nachbarschaft verhökert, Geburtstagsgeld wurde hineingegeben, Karl und Karline, unsere beiden Sparschweine, wurden bei Partys etc gefüttert, eine Mama hat ihren Flohmarkterlös gespendet. Und auch ich will meinen Beitrag leisten: ich tu aber das, was ich am besten kann: ich gebe ein Konzert.

Und dies tu ich jetzt: Am kommenden Sonntag, 25.07.2010 um 17 Uhr in der Kreuzkirche. Begleitet werde ich von drei Sängerinnen aus den Reihen der Soulistix und Survivors und der Band. Unser Gitarrist, Peter Kiwitt, wird dort ebenfalls 2 seiner eigenen Songs vorstellen.

Songs wie "Bin ich reich", "Danke", Schnulzen wie "Wie kann ich leben" oder der "Brief an Oma", Ausschnitte aus dem Musical (immerhin ist ja die Königin der Nacht eine der Backings, ebenso wie eine der zwei Bellas), es wird bunt und ein Querschnitt meiner 15 Jahre als Komponistin. Auch Songs wie der "Albtraum" oder "Deinetwegen" werden dabei sein. Und als Uraufführung der "Bremerhaven"-Song, der jüngst Teil der neuen CD des Rockcyclus und des Laufpass wurde.

Es sollen anderthalb vergnügliche Stunden werden in der Hoffnung, dass das nächste Konzert dieser Art frühstens in 2 Jahren stattfindet. Ich mag Solokonzerte nicht. Ich fühl mich viel wohler, wenn ich mit meinem Chor auftrete. Der entwickelt sich prächtig und macht ein großartiges Stück Arbeit.

Nun macht ihr mir ein Geburtstagsgeschenk und helft mir, so viel Geld wie möglich rein zu bekommen, damit ich die Kosten für meine Sänger drücken kann. Zur Zeit sieht es noch nach weiteren 50 Euro pro Nase aus... ich wäre glücklich, wenn man das um die Hälfte reduzieren könnte. Also: Seid ihr dabei?

21.7.10 10:10

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL