Vivian Glade

Neue Stichwortgedichte

Folgende Gedichte entstanden auf Wunsch der Nutzer einer MeinVZ-Gruppe. Das jeweilige Wunsch-Stichwort ist gleichzeitig Überschrift.

Du weißt nicht

Du weißt nicht, wo das Brot her kommt,
du weißt nicht, was du lernen sollst,
du weißt nicht, wann der nächste Bus fährst
und auch nicht, warum du schmollst.

Weißt nicht, was ist Klimawandel,
weißt nicht, wer grad Kanzler ist,
weißt nicht, welches Lied du hörn willst
und auch nicht, wer dich vermisst.

Weißt nicht, ob dein Freund verletzt ist,
weißt nicht, ob Herr Shakespeare malt,
weißt nicht, ob du dir nen Hund kaufst
und nicht, wann die ARGE zahlt.

Weißt nicht, was du willst im Leben,
weißt nicht, warum jemand lacht.
Weißt du irgend eine Sache?
Weißt du nicht? Dann gute Nacht...



Improvisation

Was? Du hattest doch erst Pläne,
und die scheitern? Kann passieren.
Musst halt mal flexibler werden
und halt auch improvisieren.

Was? Die Band spielt heute anders,
als sie es beim Proben tut?
Macht nix, singst halt anders weiter.
Hab Vertraun! Wird trotzdem gut!

Was, der Song ist lahm und drückend?
Und kommt gar nicht aus dem Quark?
Machste halt 2 geile Adlips
und der Kram klingt wieder stark.

Was, du weißt nicht, wie man wirklich
in der Not improvisiert?
Hast du denn so im Prozess so
gar kein Ziel mal anvisiert?

Weißt du gar nicht, was du möchtest
oder was erreichbar ist?
Oder glaubst du ganz im Ernst,
das wird so nix - du Pessimist?

Also hör mir zu: Erst such dir,
wo die Reise hingehn muss.
Und visier das Ziel ganz feste
an. Wo soll es sein zum Schluss?

Und dann geh. Und wenn kein Bus kommt,
der dich bis zum Ziel schön fährt,
gehste halt zu Fuß. Du kannst auch
hüpfen, auch nicht so verkehrt.

Wichtig ist, solang du selbst ge-
nau weißt, was geschafft sein soll,
findet immer sich ein Mittel.
Improvisation ist toll.

Denn wenn du mit Störung rechnest
und dich nicht erschrecken lässt,
wirst du jedes Ziel erreichen,
glaub an dich. Gott tut den Rest.


Gefühlschaos

Gefühlschaos

"Chaos" ist mein zweiter Name, sagen meine Freunde oft,
und ich kann euch garantieren: Ich kenn mich tatsächlich aus.
Ich kenn alle Unterarten, hab mich deshalb viel gezofft.
Chaos ist so viel im Leben, um mich rum, und auch zu Haus.

Chaos manchmal in Gedanken, wenn ich sie nicht ordnen kann.
Chaos auf dem Schreibtisch. Trotzdem find ich meine Sachen wieder.
Chaos manchmal in Finanzen, und dann kommen Briefe an.
Und auch Chaos im Gefühlsbereich, dann schreib ich ganz viel Lieder.

Wenn ich frisch verliebt bin, schreib ich. Wenn ich frisch getrennt bin, auch.
Wenn ich mich geärgert habe oder auch vor Freude springe,
wenn ich stinkig bin auf andr'e und mir explodiert der Bauch,
ganz oft wird daraus dann Mucke, die ich oft im Chor dann singe.

Aber ich will mit euch trotzdem ehrlich sein: Auch wenn's so wirkt,
dass in meinem Kopf und Herzen alles durcheinander geht,
ich weiß meinen roten Faden, hab mich oft dafür verbürgt,
und zum Schluss hat alles seine Ordnung und die Sache steht.

5.9.09 16:28

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Steffi (13.10.09 19:35)
Gut zu wissen.

Ich denke jeder hat mal nen Gefühlschaos.

Mir gehts häufig so. Aber ich schreibe dann keine Lieder, weil mir leider die Melodie dazu fehlt. Aber ich schreibe dann Geschichten oder Gedichte.

Steffi