Vivian Glade

Vergeben

ERWISCHT! Arro hat Mist gebaut. Was er emfinden könnte, erzählt dieser Song. Für mich total überraschend haben ganz viele Menschen auf diesen Song extrem emotional reagiert. Ich hingegen bin mit der musikalischen Umsetzung am wenigsten zufrieden. Manche Songs wollen einfach nicht...


Vers 1)
sag, was ist denn los, schaut mich nicht so an
ihr fragt, wie man sich mit all dieser Schuld noch sehn lassen kann
was hab ich getan, mir wird kalt
ich wollte was gut für mich war , doch so war das nie gewollt
und jetzt kann ich den Schmerz tief in euren Augen sehn
und nichts ist schrecklicher im Leben
als dieser Schmerz pur, ich wünschte nur
ihr könntet mir vergeben

Vers 2)
es war ganz im Stilln, es war ganz versteckt
es war kein Hintergedanke dabei und ich fühl mich entdeckt
ich seh euch enttäuscht, ich seh so viel Wut
glaubt mir wenn ich irgend kann mach ich all das auch wieder gut
und jetzt kann ich die Enttäuschung in euren Augen sehn
und nichts ist lähmender im Leben
als Enttäuschung pur, ich wünschte nur
ihr könntet mir vergeben

Chorus 1
wir alle haben schon was falsch gemacht
wir alle haben schon mal falsch gedacht
was Schuld betrifft, steht keiner ganz allein
doch wer ohne Sünde ist, werfe den ersten stein


Vers 3)
wir kennen das wohl , wissen wie das ist
und das man so manche Sünde sein Leben lang nicht vergisst
wir sind aber da, lassen dich nicht allein
wenn sogar Gott das kann, wolln auch wir dir gern verzeihn
keiner kann ohne Vergebung durch das Leben gehn
denn nichts ist herrlicher im Leben
als Hoffnung pur, wir wünschen uns nur
ein jeder von uns lernt vergeben

ein jeder von uns hat immer eine Wahl
komm trau dich, mach es besser nächstes Mal
du lernst daraus wir werden bei dir sein
wer ohne Sünde ist, werfet den ersten stein


Vers 4)
ist das denn wahrhabt ihr mir verziehn
ich will mich ja ändern, hoffentlich krieg ich das auch hin
wir helfen dir auf, geh Schritt für Schritt für Schritt für Schritt
denn wer sich wirklich müht, nimmt Gott auf der Reise mit
nicht zu vergeben hat uns allen ziemlich weh getan
doch nichts ist herrlicher im Leben
als Vergebung pur, das ist unsere Natur
Denn wer vergibt, hat Gottes Segen

31.7.09 10:00

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Steffi (13.10.09 20:12)
Ein wunderschöner Text wie auch ein bestimmt wunderschönes Lied.
Leider habe ich das Lied noch nicht gehört, aber beim lesen des Textes kamen mir ein paar Tränen.