Vivian Glade

Danke, diesmal an Maik

Der bringt mir gerade bei, wie man produziert, wie man Logic bedient, wie das Mischpult damit arbeitet, alles sowas. Das wurde auch mal Zeit. Und er ist echt bemüht und zeigt doch deutliche Qualitäten auf menschlicher Seite. Er ist echt bemüht, sich meinen Sängern gegenüber fair zu verhalten und manchmal hat er mehr Geduld mit ihnen als ich. Mittlerweile kann ich manche Songs nicht mehr hören und wenn ich dann sehe, dass manche total unvorbereitet kommen, könnte ich losheulen - oder loskotzen. Das ist vielleicht komisch zu hören, und da ich gerade noch recht fit bin (und nicht nachts um 3 nach so einem Marathon schreibe), tut es mir fast wieder leid, so deutliche Worte zu machen - schließlich sind sie alle Laien, aber wie kommt es denn, dass jemand, der täglich 8 Stunden steht und ackert wie wild, nebenher Familie und Freundeskreis hat und noch etliche andere Verpflichtungen, trotz aller hörbarer Erschöpfung noch vorbereitet kommt... Da fehlt mir echt dann die Geduld - auch wenn es mir wirklich leid tut.

Klar, manchem ist das wichtig, anderen nicht so. Aber da werde ich halt beim nächsten Mal drauf achten. Und ich weiß genau, das gibt Ärger, aber auch wenn mir davor graut - im Vordergrund steht dann doch das Positive.

Nämlich: Auch wenn es Maik sicher genauso geht und er bestimmt denkt, "hätte ich nur Profis hier..." - er bleibt nett. Und diese Behandlung hat mein Chor verdient. Und das ist mehr wert als ein supergeiles Album, einfach, weil es so zu einem wirklichen Erlebnis wird für jeden, der kommt. Es gibt keine bessere Schule als die Arbeit als Sänger im Studio. Da lernt man echt, auf dem Punkt zu singen - sonst bestraft einen nämlich die Wiedergabe dessen, was man da Verkorkstes eingejault hat. Ich weiß genau, wovon ich rede. Ich singe seit 6 oder 7 Jahren bei teils echt großen Studioproduktionen Backings und so, und mache Demogeschichten. Und ich bin einfach der Ansicht, dass das mehr gebracht hat als jegliche Versuche in Einzelstunden bei der schulinternen Stimmbildnerin oder das Gemecker meiner Mama (so recht, wie sie damit auch hatte).

Aber auch ein Danke an die Mädels: Fast alle waren super vorbereitet, einige konnten sich nicht vorbereiten, weil die Demo-CD's noch nicht fertig waren, und auch die haben echt tapfer gekämpft (da drück ich mal Dodo und Jule). Bei den Jungs gibts auch einige Positivbeispiele, Marvin zum Beispiel, der eigentlich bislang die gesanglich sauberste Leistung abgeliefert hat, oder Flo, der zwar nicht so gut drauf war, aber seinen Humor nicht verlor, oder auch Mirco, der erst 2 Monate im Männerworkshop steht und jetzt wohl fest zum Studioteam gehört, einfach, weil er schnell umsetzen kann, was man ihm sagt. Und weil alle drei nicht rumheulen. *seufz* Aber da lernen sie zur Zeit alle. Jaja. Unsere P&P-Männchen...

Und Andi hat einen dicken Dank verdient. Der kutschiert den halben Chor ins Studio. Immerhin 50 km von Bremerhaven entfernt, mitten in der Pampa und nirgendwo ein Bus in der Nähe - aber Andi fährt. Ich hoffe nur, dass die anderen an die Kohle denken, die er dafür verfahren muss...

26.8.07 13:21

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL